Business offshore

Dubai ist eine Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dubai hat die Aufmerksamkeit der Investoren und vielen Unternehmen dank der innovativen und ehrgeizigen Bauprojekten, Sportveranstaltungen und Konferenzen gezogen.
Dubais Wirtschaft, die in einem überraschend schnellen Tempo wächst, lenkt die Aufmerksamkeit vieler Investoren.

Große Investitionen und der Status der Steueroase mit dem transparenten Rechtssystem und der Freihandelszone ziehen Unternehmer aus aller Welt.

 

Vorteile

• keine Einkommensteuer
• keine Steuern von Dividenden
• absolute Privatsphäre, Vertraulichkeit, Schutz des Eigentums und Informationen
• Fähigkeit, mehrere Klassen von Aktien auszugeben
• Schnelle Bestimmung des Gesellschaftsvorstandes

Umgebung für die Geschäftsführung

In Dubai wurden für die Geschäftsführung 12 Gemeinschaftszonen bestimmt, für Zukunft wurden weitere solcher Zonen geplant:

  • Dubai Aiporrt Free Zone Authority
  • Dubai Gold & Diamond Park
  • Dubai Internet City
  • Dubai Knowledge Village
  • Dubai Silicon Oasis
  • Dubai Healthcare City
  • Dubai International Financial Centre
  • Dubai Sports City
  • Dubai Palm Island Development
  • Customs and Free Zone Corp
  • Dubai automobile Zone
  • Dubai Metal & Commodity Centre
  • Dubai Textile City
  • Dubai Flower Centre
  • Dubai Logistics City
  • Dubai Aid City
Volkswirtschaft
Die Wirtschaft von Dubai entwickelte sich zu einem überraschend dynamischen Tempo. Das  ermöglichte Dubai einen großen Zivillisationssprung und zog viele große Unternehmen an, die ihren Sitz dort geöffnet haben. In den früheren Zeiten der Entwicklung  basierte die Dubais Wirtschaft vor allem auf dem Erdöl. Heute machen die Erdöleinnahmen  nur 4% vom BIP. Tempo.

Es beweist vor allem u.ä. die Entwicklung der  modernen Infrastruktur. Man legte einen grossen Wert auf   den  Bau von Hotels, Wohnsiedlungen, Straßen, Flughafen, Touristensehenswürdigkeiten. Während der nächsten fünf Jahren werden die Ausgaben für die Investitionen im Bereich des Persischen Golfs  fast 21 Milliarden Dollar betragen,  der größte Teil dieser Investitionen wurde für  Dubai reserviert.

Heute basiert die Wirtschaft von Dubai im grössten Teil auf dem Handel.In den  Prognosen der Regierung für das Jahr 2015, dargestellt  im Strategieplan für Dubai, wird der Schwerpunkt auf die Differenzierung der Wirtschaft gelegt, die ein wichtiges strategisches Ziel ist.

Die Regierung von Dubai plant ein reales Wirtschaftswachstum von 11% pro Jahr, um ein BIP von 108 Milliarden bis zum jahr 2015 zu erreichen und eine Erhöhung des realen BIP pro Kopf auf dem Niveau von 44.000. Dollar. Es werden hier folgende Sektoren: Fremdenverkehr, Handel, Bauwesen und Finanzdienstleistungen berücksichtigt.

Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise haben die größen Spieler der Weltwirtschaft ihre Hauptsitze gerade nach Dubai verlegt, was den großen Erfolg des Entwicklungsplanes der Regierung beweist.

Das Hauptziel der Schaffung von Freihandelszonen war die Anziehung der ausländischen Unternehmen und Investoren.

Die Anfänge der Freihandelszonen stammen aus dem Jahr 1985. Sie haben ein Modell für die Vorschriften und Anreize für ausländische Investoren und Unternehmer geschaffen.

Arten der Tätigkeit

Limited liability Company (LLC)

Entsprechung einer polnischen GmbH
• Möglichkeit der Handelskontakte mit den Bürgern der Emirate
• 51 % der Firmenanteile müssen den Bürgern der Emirate angehören
• Mindeststammkapital beträgt 81 800 GB
• Option des nominierten Direktors

Gesellschaft in der Freizone

• Möglichkeit – 100% der Anteile des Auslandskapitals
• Möglichkeit des Handels mit VAE Unternehmen
• keine Einkommenssteuer von juristischen Personen für 50 Jahre
• keine Einkommenssteuer von natürlichen Personen
• keine Zollgebühren
• freie Rückführung des Kapitals ins Ausland
• Büro erforderlich

Geselschaft IBC (offshore)

Die Gesellschaft richtet sich an die Investoren, die eine Steuergrundlage in Dubai brauchen.
• kein Mindestkapital
• Sitz nicht erforderlich
• Agent erforderlich
• Audit erforderlich
• Mindestanzahl der Direktoren – 2
• keine Möglichkeit der Handelstätigkeit mit den VAE Bürgern

Voraussetzungen für die Registrierung

Für die Registrierung der Gesellschaft sind folgende Unterlagen nötig:
• eine Lizenz, die jedes Jahr für die Führung einer Firma in bestimmter Zone erneuert wird,
• Firmenname

Geschäftslizenzen

In dem Jebel Ali Hafen gibt es fünf Arten von Geschäftslizenzen.
In Jebel Ali Free Zone wird eine jedes Jahr erneubare Lizenz vergeben. Um die Lizenz zu erneuern, muss das Unternehmen einen gültigen Pachtvertrag vom Amt für Freizone besitzen.

Arten der Geschäftslizenzen:

• Allgemeine Handelslizenz – berechtigt den Inhaber zum Import, Vertrieb und zur Aufbewahrung der Waren laut Jafzavorschriften,
• Lizenz für Handel – berechtigt zum Import, Export, Vertrieb und zur Aufbewahrung der lizenzierten Gegenstände,
• Industrielizenz – berechtigt zum Rohstoff import, die Durchführung der Produktion von bestimmten Produkten und der Ausfuhr des fertigen Produkts in das beliebige Land;
• Lizenz für die Erbringung von Dienstleistungen – ermöglicht es Ihnen, einen bestimmten Dienst durchzuführen. Die Arten von Dienstleistungen müssen mit der Lizenz der dominierenden Gesellschaft übereinstimmen, ausgegeben durch die Abteilung für Wirtschaft oder die zuständige Gemeinde der Emirate in den Vereinigten Arabischen Emiraten,
• Lizenz für die inländische Industrie – bestimmt für die Unternehmen mit Aktienbesitz von mindestens 51% Arabian Gulf Co – operation Council.

Name des Unternehmens

Um ein Unternehmen zu registrieren, müssen Sie den Namen und die Art des Unternehmens wählen.
Wählen Sie den richtigen Namen für die geplante Tätigkeit. Der Name wird zugelassen, vorausgesetzt, es ist frei.

Die Wahl des Namens ist kostenlos. Sie müssen jedoch beachten, er darf das geistige Eigentum nicht beeinträchtigen, sonst kann es rechtliche Sanktionen zur Folge haben.
Die Namen von Unternehmen in Jebel Alie können beliebig sein, jedoch die Ergänzungen zum Namen wie.:
• Bank
• Trust Company
• Emirate
• Insurance
benötigen einer Bewilligung, ausgegeben durch das Register der Unternehmen. Es werden Worte verboten, die nach Meinung des Registers einen Zusammenhang mit der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate oder eine übergeordnete Position ihm gegenüber andeuten.

Besteuerung

Natürliche Person

  • keine Steuer von natürlichen Personen,  ausgenommen Steuer von Zoll – und Transportforderungen

Juristische Person

• keine Einkommensteuer
• keine Kapitalertragsteuer
• keine Quellensteuer
• keine MwSt

Rechtliche Grundlagen

Ab 1. Januar 2011. wird durch die Abteilung für Grundstücke in Dubai das Eigentum nur im Namen der ausländischen Subjekte registriert, die in Jebel Ali Free Zone Authority eingetragen sind.
Das Funktionieren der offshore – Gesellschaften in Jebel Ali regulieren detailliert Jebel Ali Free Zone Authority offshore Companies Regulations, ausgegeben 2003.

Die offshore – Gesellschaften sind ähnlich mit den ausländischen Firmen in anderen Zuständigkeiten, es gibt aber auch Unterschieden z.B. die Aktienbesitzer unterschreiben persönlich die Gründungsunterlagen, keine Inhaberaktien.

Die offshore – Firmen wurden für die Registrierung der Eigentumsrechte zur Immobilie im Falle einiger Projekte in Dubai gebildet.
Hinsichtlich dessen dürfen sie keine Tätigkeit im Gebiet der Vereinigten Arabischen Emirate führen.

Die Abteilung für Grundstücke hat einer offshore – Gesellschaft den Besitz der Immobilien in Dubai verboten, ausgeschlossen Gesellschaften in Jebel Ali free zone. Wenn eine offshore – Gesellschaft Eigentümer einer Immobilie sein wird, muss sie zuerst eine Jebel Ali free zone offshore – Gesellschaft gründen, die ein eingetragener Eigentümer der Immobilie ist. Nach der Registrierung der Immobilie im Namen der Jebel Ali free zone offshore – Gesellschaft wird die Firma dazu verpflichtet, die Behörden des Grundstückes über alle Änderungen an dem Eigentum in den Aktien der Firma.

Es gibt folgende Unterschiede zwischen Jebel Ali free zone offshore – Gesellschaften und anderer jebel Ali free zone – Firmen:

• keine Notwendigkeit der Büromiete und der Industrieräumlichkeitenmiete

• Sitzanschrift der offshore – Gesellschaft ist Anschrift des Agenten der Registrierung

Einschränkungen bezüglich der Art der Tätigkeit im Gebiet von Dubai:

• Kauftätigkeit
• Veräusserung und Besitz von Eigentumsrechten für Immobilie in Dubai
• Handelsverbot im Gebiet der Vereinigten Arabischen Emirate

Im Jebel Ali – Gebiet ist folgende Tätigkeit verboten:

• Versicherung
• Produktion von Filmen
• Bankwesen
• Risikospiele
• Finanztätigkeit
• Casino
• Profesionelle Dienstleistungen
• Spiele
• Consulting
• Beratung
• Geistige Aktivitäten
• Immobilien
• Medien
• Militärtätigkeit
• Sicherheit
• Bildung
• Veröffentlichung
• Werbung

Buchhaltung und Audit

In Dubai ist es nicht erforderlich, Buchhaltung zu führen.

Konto bankowe & bankowość

Bankrecht

Um ein Konto für eine Offshore-Gesellschaft zu öffnen, verlangen alle Banken detaillierte Informationen über Sie persönlich als auch über Ihr Unternehmen. Welche Unterlagen benötigt werden, bestimmen die Banken individuell,  im Prinzip sind das Angaben über Eigentümer als auch die Gesellschaft und die geplanten  Umsätze.

Bankgeheimnis

• keine Verträge über den Informationsaustausch mit den anderen Ländern
• keine Devisenkontrolle und Kontrolle fü den Kapitalverkehr
• die Banken verwenden einfache und kurze Verfahren für die Gründung der Bankkonten ohne Visumsnotwendigkeit
• das Internetbankwesen, tätig 24/7

Verzeichnis der Banken

• Dubai Islamic Bank
• National Bank of Dubai
• Barclays Bank
• Standard Chartered Bank
• Emirates National Bank of Dubai

Firmenregistrierungsformular